Smartphone

In welchem Alter sollten Kinder ihr erstes Smartphone bekommen?

Die Zeit, mit dem sich Handys durchgesetzt haben, ist erstaunend. Sie sind genauso ein Teil unseres Lebens wie Autos oder Computer. Im heutigen Zeitalter haben ca. 30 % der Kinder im Alter von 9 Jahren ein Handy. Also knapp jedes vierte Kind. Im Alter von 16 Jahren haben neuen von zehn Kindern ein Handy. In England hat im Alter von 8 Jahren jedes achte Kind ein Handy. Doch warum ist das so? Immer mehr Eltern kaufen ihren Kindern im jungen Alter ein Smartphone. Doch Forscher sagen, dass Kinder vor ihrem 11 Geburtstag kein Smartphone bekommen sollten.

 

Was sind die Auswirkungen auf die Kinder?

An sich gibt es keine wirklichen Regeln, jeder kann selber entscheiden, ob er seinem Kind im frühen Alter ein Handy in die Hand gibt. Es gibt noch kein wirkliches Alter, ab dem Kinder reif genug für ein Handy sind. Laut Forschern können Kinder die jünger als 3 Jahre sind nicht aus Videos lernen. Deshalb trifft einer der besonderen positiven Faktoren beim Einsatz von elektronischen Geräten nicht zu.

 

Wann wirken sich die Vor- oder Nachteil auf die Kinder aus?

Es ist nicht ganz so einfach, sich über die möglichen Vorteile und Chancen der Internetnutzung für kleine Kinder klar zu werden. Ein paar Ergebnisse einer Forschung haben ergeben, dass der Besitz eines Handys die Bereitschaft für die Schule erhöht. Lern Apps und Spiele können dabei helfen, dass sich Kinder weiter bilden und etwas lernen, was vielleicht etwas schwerer für Eltern ist, dies beizubringen. Allerdings gibt es auch Forschungen, die darauf hindeuten, dass zu viel  Technologie von klein auf schädlich für Kinder sind. Eine Stiftung hat herausgefunden, dass es Kindern schwerfällt ihre Stifte ordentlich zu halten, weil sie zu viel mit dem Handy zu tun hatten. Ebenso wurde herausgefunden, dass Kleinkinder die zu viel mit elektrischen Geräten in Kontakt stehen, ein erhöhtes Risiko haben auf eine expressive Sprachverzögerung. Jede Minute kann dafür sorgen, dass ein Kind Probleme beim Sprechen bekommt. Ein weiteres Risiko ist, dass junge Kinder im normal Fall in der Lage sind, mit mehreren Kindern in Kontakt zu treten. Das benutzten von sogenannten Kommunikations-Apps kann sie für die Pflege anfällig machen. Es ist also schwer zu sagen, ob Kinder von dem Besitz eines Handys profitieren oder ob sie darunter sogar leiden. Es kann Sinn ergeben, wenn sie was Ordentliches machen und nur mit einem bestimmten Zeitlimit. Es soll zwar nicht heißen, dass man kann keine Filme schauen oder Spiele spielen darf, aber man sollte sein Kind nicht die ganze Zeit machen lassen was es will.

 

Was sind die genauen Vorteile, wenn Kinder im jungen Alter bereits ein Handy besitzen?

Ein großer Vorteil ist die Sicherheit, ein Vorteil an den Eltern sehr oft nachdenken, wenn es ein Thema ist, dass ihr Kind ein Handy bekommen soll. Es ist gut, wenn man jeder Zeit mit seinem Kind in Kontakt treten kann. Erstrecht, wenn die Kinder etwas älter werden und alleine mit Freunden etwas unternehmen, zum Beispiel in Clubs gehen und auch einfach nur in die Schule gehen. Auch die Benutzung vom Internet ist ein großer Vorteil, zum Beispiel für Google Maps. Falls man sich verlaufen hat und nicht mehr weiter weiß. Ebenso entwickeln Kinder Fähigkeiten, die sie im späteren Leben noch mal gebrauchen können. In einem französischen Bericht wurde herausgefunden, dass der Aufbau digitaler Fähigkeiten eine Qualifikation sei. Wenn, man einem Kind diese Fähigkeiten vorenthält, kann es auch unabsichtlich benachteiligt werden. Dazu kommt noch der Aspekt, dass ein Telefon immer mitbringt. Alle Erziehungsberechtigten kennen diesen einen Anruf, dass alle aus dem Freundeskreis ein Handy besitzen bis auf das eigene Kind. Statistiken haben herausgefunden, dass Kinder in der Ansicht nicht übertreiben dürfen.

 

Welche Handys sind für kleine Kinder am besten geeignet?

Ein genaues Handy kann man nicht empfehlen. Es sollte am besten nicht das neueste Iphone sein und nicht so viel kosten. Wenn man für sein junges Kind ein Handy sucht und nicht viel Geld ausgeben möchte, ist das Nokia 3310 2G, das Samsung E1200i, das Cubot Kingkong, das Lisciani Giochi 64168 oder das Kidicom Max empfehlenswert.

 

Wie viel Zeit sollte ein Kind mit dem Handy am Tag verbringen?

Weil Eltern ein großes Vorbild für Ihre kleinen sind, sollten sie mit Ihren Handys und Computern ein Vorbild für sie sein. Vielleicht nicht die ganze Zeit vor Ihnen am Handy sein, stattdessen mit Ihnen und echten Spielzeug spielen. Wenn es eine wichtige Angelegenheit ist, einfach den Raum wechseln. So wenig wie möglich vor den Augen der kleinen am Handy herummachen. Wenn sie dann so weit sind und mit den elektrischen Geräten starten, sollten sie niemals die Uhrzeit aus den Augen lassen. Vor dem Anmachen des Gerätes mit dem Kind abmachen, dass es nur eine bestimmte Zeit hat. Je älter das Kind, um so mehr Zeit sollte es aber kriegen. Wie viel man seinem Kind gibt, sollte jedes Elternteil selber wissen.