Wo findet man gute Ratschläge fürs Studium?

Wo gibt es gute Ratschläge fürs Studium?
Bevor man ein Studium aufnimmt, stellt sich zunächst die Frage, welche Fachrichtung gewählt werden soll. Bei einer Auswahl von über 2.000 Studiengängen und noch viel mehr möglichen Berufen allein in Deutschland ist das keine leichte Entscheidung. Eine erste Möglichkeit der Orientierung schaffen das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit, Studienwahltests (etwa auf dem Portal www.was-studiere-ich.de) und Beratungsgespräche bei der Agentur für Arbeit oder einem privaten Anbieter.
Hat man eine Idee gewonnen und eine Ahnung, in welche Richtung es gehen soll, informiert die Webseite www.studienwahl.de über die einzelnen Studienmöglichkeiten. Die Seite schafft einen umfangreichen Überblick über das Studienangebot deutscher Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien sowie Kunst- und Musikhochschulen. Hat man entschieden, was man mit welchem Ziel (Abschlüsse: Bachelor/Master, Staatsexamen, Diplom, Magister) studieren möchte, steht die Wahl der Hochschule an. Dazu gibt es – wie auch bei der Frage nach dem Studienfach – kein Patentrezept, da jeder angehende Studierende bei seiner Entscheidung andere Prioritäten setzt. Herausfinden, welche Hochschule den gewünschten Studiengang anbietet und welche Zugangsvoraussetzungen diese an ihre potentiellen Studierenden stellt, kann man ebenfalls auf www.studienwahl.de herausfinden. Eine Alternative dazu ist die Internetseite www.hochschulkompass.de, eine von der Hochschulrektorenkonferenz betriebene Suchmaschine.

Genauer über Studieninhalte, Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren sowie alles weitere rund um das Studienangebot informieren die zentralen Studienberatungsstellen der jeweiligen Hochschule. Aufschlussreiches zu ihrem Wunschfach finden Interessierte im Internet unter www.unischnuppern.de, wo erfahrene Studenten verschiedener Fachrichtungen von ihrem Studium berichten sowie in Broschüren der Landeskultus- und Wissenschaftsministerien.

Hat man das Entscheidungs- und Bewerbungsverfahren erfolgreich hinter sich gebracht und hält den Zulassungsbescheid der Wunschhochschule in den Händen, tauchen viele weitere Fragen auf. Alles rund um die Einschreibung, den Stundenplan und die Studienorganisation erfahren frischgebackene Studenten in den Studiensekretariaten ihrer Hochschule. Die meisten Hochschulen bieten darüber hinaus kurz vor Studienbeginn eine so genannte Einführungs- oder Orientierungswoche, in deren Rahmen Studenten die Hochschule, ihre Fakultät sowie zukünftige Kommilitonen kennenlernen können, an.

Über Fragen zur Wohnungssuche im Studienort geben die zuständigen Studentenwerke Auskunft. In den meisten Hochschulstädten steht eine begrenzte Anzahl Zimmer in Studentenwohnheimen zur Verfügung. Zusätzlich empfiehlt es sich, sich auf dem privaten Wohnungsmarkt nach einer Wohnung oder einem Zimmer in einer Wohngemeinschaft am Hochschulort umzusehen.
Ein großes Thema ist für die meisten Studenten auch die Frage nach der Finanzierung des Studiums. Neben der Möglichkeit, Unterstützung durch Eltern oder Verwandte zu erhalten oder in einer Nebentätigkeit selbst Geld zu verdienen, besteht die Option zur Beantragung von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Über Voraussetzungen, Einkommensgrenzen und die Antragsstellung informiert das Studentenwerk der Hochschulstadt. Darüber hinaus bietet die KfW-Förderbank Studienkredite zu günstigen Konditionen an (Informationen unter www.kfw-foerderbank.de/DE_Home/StudiumBeruf/index.jsp). Studierende, die neben guten Noten mit außeruniversitärem Engagement glänzen, können sich für ein Stipendium bewerben. Über die verschiedenen Stipendienarten sowie die entsprechenden Auswahlverfahren informiert die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterhaltene Webseite www.stipendienlotse.de.
Antworten auf alle Fragen rund um das Studium sowie Tipps zur erfolgreichen Prüfungsvorbereitung und dem Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten hält das Internetportal www.studis-online.de bereit. Über die zahlreichen informativen Artikel hinaus unterhält das Portal ein Forum, in dem sich Studierende zu individuellen Fragen und Erfahrungen untereinander austauschen können. Ähnliche Angebote bieten die Webseiten www.studiumforum.de und www.uni-protokolle.de an.
Eine weitere Plattform, die es Studenten erlaubt, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten, ist das soziale Netzwerk www.studivz.net.

Kommentare sind geschlossen.