Wie kann man als angehender Auszubildender seinen idealen Arbeitgeber finden?

Viele Jugendliche sind alljährlich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Zwar sind Lehrstellen inzwischen nicht mehr so rar wie noch vor einigen Jahren, so dass grundsätzlich für jeden Jugendlichen die Möglichkeit besteht, einen Ausbildungsplatz zu finden, jedoch ist es nicht ganz leicht auch die passende Ausbildungsstelle zu finden.

Nicht wenige Ausbildungssuchende haben genaue Vorstellungen von ihrem Ausbildungsberuf. Ist erst einmal entschieden, für welchen Berufszweig man sich interessiert, fällt die Suche bereits viel leichter. Doch wie findet man den idealen Arbeitgeber? Bei der Auswahl haben die Bewerber unterschiedliche Präferenzen. Viele Jugendliche suchen als Erstes in der Nähe ihres bisherigen Wohnortes. Andere weiten den Radius etwas aus, während es wiederrum einige gibt, die die Gelegenheiten nutzen, eine erste eigene Wohnung zu beziehen oder eine WG zu gründen.

Der Wohnort ist jedoch nicht so entscheidend wie der Arbeitgeber. Denn immerhin verbringt man die nächsten zwei bis dreieinhalb Jahre in einem neuen beruflichen Umfeld. Deshalb darf der Wohlfühlfaktor nicht zu kurz kommen. Einige schätzen die Vorteile die sich in einer großen Firma bieten. Man lernt viele neue Kollegen kennen, kann möglicherweise unterschiedliche Abteilungen durchlaufen und hat auch Kontakt zu anderen Auszubildenden. Auch die Zusammenarbeit mit der Berufsschule und die sozialen Leistungen sind in großen Firmen oft ungleich besser als in kleineren Betrieben. Dennoch hat auch die Arbeit für einen kleinen Arbeitgeber seine Vorteile.

Oft darf der Auszubildende schon frühzeitiger selbstständig tätig werden. Außerdem wird er weniger mit nur einzelnen, sich oft wiederholenden Arbeitsvorgängen betraut, sondern lernt den Produktions- oder Dienstleistungsprozess als Ganzes kennen. Auch die Atmosphäre ist oftmals familiärer.

Für welchen Arbeitgeber man sich letztlich auch entscheidet, es bleibt eine persönliche Wahl. Sich vorher im Internet und im Bekanntenkreis über die Firma zu informieren kann eine erste Hilfe für die Entscheidung sein. Nach einer erfolgreichen Bewerbung liefert das Vorstellungsgespräch weitere Hinweise. Wurde man freundlich in Empfang genommen, erhielt man die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und wurde man umfassend über die Tätigkeit informiert? Dies alles kann Anhaltspunkte bieten. Unverzichtbar ist es auch, sich hierbei zumindest etwas auf die eigene Intuition zu verlassen. Dann steht einem erfolgreichen Start in das Berufsleben nichts mehr im Weg!

Kommentare sind geschlossen.