Bildung in Deutschland

Viele Menschen in Deutschland leiden an schlechter bis mittelmäßiger Bildung und es ist noch kein Ausweg in Sicht. Die Probleme weiten sich eher weiter aus, denn ungebildete Eltern können nur sehr schwer gebildete und ordentliche Kinder erziehen. Die Hauptverbesserungen, die in den letzten 5 Jahren gemacht wurden, sind vor allem ganztägige Kindertagesstätten und eine stets wachsende Anzahl an ehrenamtlichen Bildungsinstituten. Doch das reicht nicht. Der Staat kürzt die benutzten Steuergelder, die für Bildung ausgegeben werden, immer weiter, und somit haben viele Grundschulen Probleme, ordentliches Anschauungsmaterial zu besorgen. Das größte Problem ist, dass dagegen nichts unternommen wird. Es besteht ein Ungleichgewicht und niemand möchte weiteres Geld in die Bildung investieren, denn es ist rentabler, sich mit In- und Export zu beschäftigen.

Kommentare sind geschlossen.